Unteres Sprunggelenk

Das untere Sprunggelenk besteht aus zwei Gelenkskammern dem Sprungbein (Talus) und dem Kahnbein (os naviculare). Es ist zuständig für horizontale Drehbewegungen des Fußes.

Bänderverletzungen am unteren Sprunggelenk sind wesentlich seltener und entstehen meistens durch Quetschverletzungen bei Unfällen.

Schmerzen treten auch sehr häufig auf bei Überkorrektur des Fußes beim Tragen von herkömmlichen Schuheinlagen.

Die überwiegende Anzahl von Zerrungen und Zerreißungen von Bändern kann konservativ mit Bandagen und Schienen behandelt werden.

Unser Lösungsvorschlag:

1. Schuheinlagen Easy-Go-Soft

2. Ballenrollen